Unser pädagogisches Konzept

Zwergenland und Riesenland

In unserem Kindergarten gibt es das Zwergenland (Kinder von 0-4 Jahren) und das Riesenland (Kinder von 2-6 Jahren).

                                                            

Im Zwergenland spielen die Wichtel & Zwerge in altershomogenen Gruppen und im Riesenland spielen die Kinder der Riesenhöhle und des Riesenwaldes in der großen Altersmischung.

In der Zeit der Eingewöhnung führen wir Ihre Kinder behutsam an das Leben im Kindergarten heran und schenken ihnen persönliche und achtsame Zuwendung, die sie für einen behutsamen, verlässlichen und vertrauensvollen Start brauchen.

Unsere Zwerge & Wichtel spielen die ersten Kindergartenjahre im Zwergenland. Die Überschaubarkeit, der intensive Bindungsaufbau, feste Strukturen und die räumliche Nähe hier sind von großer Bedeutung. Im Alter von 2-4 Jahren wechseln die Kinder mit ihren Freunden in das Riesenland.

Im Riesenland erleben die Kinder ihr eigenes Tun in der Selbstverantwortung. Sie lernen sich selbständig zu organisieren. Sie gestalten ihren Tagesablauf möglichst selbständig, indem die Frühstückszeit, Spielorte und Spielzeit selbst gewählt wird. Die teiloffene Arbeit ist auf die Entwicklung der Kinder abgestimmt und wird zuverlässig begleitet.

Im Riesenland sind feste Rituale, Strukturen und gemeinsame Aktivitäten (Projekte, päd. Angebote aus den verschiedenen Bildungsbereichen) von großer Wichtigkeit für unsere Kinder. Diese Sicherheit ermöglicht ihnen eine eigenverantwortliche und eigenständige Persönlichkeit zu werden.

Inklusion

Wir leisten Inklusionsarbeit, weil alle Kinder mit Ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten gemeinsam aufwachsen sollen. Es ist für uns in unserer Einrichtung selbstverständlich, die Verschiedenheiten aller Kinder zu akzeptieren.

Um dieses zu erreichen ist die alltägliche Begegnung der Kinder untereinander sehr wichtig. Die Arbeit mit den Kindern eröffnet uns allen neue Erfahrungsebenen.

Wir leben in Vielfalt zusammen! Kinder verschiedener Kulturkreise oder Religionen leben und lernen gemeinsam mit uns in  unserem Kindergarten, wie auch Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten und Kinder mit einem erhöhten Förderbedarf. Die Kinder mit erhöhtem Förderbedarf werden von der, für die Inklusion zuständigen Fachkraft in ihrem Kindergartenalltag begleitet und an neue Situationen und Erfahrungen herangeführt.

KINDER sind unser größter SCHATZ!

Allein diese Tatsache lässt alle MitarbeiterInnen in unserem Kindergarten verantwortungsvoll und respektvoll mit diesem Schatz umgehen. Unser Ziel ist es, die Erziehung der Kinder zu eigenverantwortlichen Menschen zu unterstützen und zu optimieren. Dazu benötigten wir eine optimale Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, allen voran den Eltern und Familien.

Wir möchten, dass sich Ihre Kinder und Sie sich bei uns wohl fühlen!

Wir sehen uns als Begleiter des Kindes auf seinen Weg in ein selbständiges, selbstbewusstes und verantwortungsvolles Leben. Eine verlässliche Beziehung ist für das Aufwachsen jedes Kindes von großer Bedeutung und schließt eine Elternpartnerschaft, mit der Verbindung in das Lebensumfeld der Kinder mit ein.

Wir möchten, dass sich unsere Kinder als Geschöpf Gottes frei, vertrauensvoll und individuell, mit gleichen Bildungschancen und in Respekt vor ihrem kulturellen, familiären und persönlichen Hintergrund entwickeln können.

Jedes Kind ist ein Geschöpf Gottes, einzigartig und wertvoll. Es hat seine eigenständige Persönlichkeit und individuelle Bedürfnisse, die es auf seine eigene Weise zum Ausdruck bringt. Wir begegnen jedem Kind mit Wertschätzung und Respekt. Jedes Kind steht mit all seinen Fähigkeiten, seinen Interessen und seinen Bedürfnissen im Zentrum unserer Arbeit. Wir haben großes Vertrauen zu unseren Kindern und schaffen ihnen die notwendigen Freiräume, um ihnen eigene Lernerfahrungen zu ermöglichen. Unsere Bildungsschwerpunkte und Bildungsaufgaben sind gemessen und ausgerichtet an dem Verständnis der Einzigartigkeit der Schöpfung.

Wir orientieren unser Handeln im Kindergarten an den Werten des christlichen Glaubens. Unsere Kinder hören biblische Geschichten, lernen Inhalte der Religionspädagogik kennen, beten und feiern Gottesdienste. In enger Zusammenarbeit mit unserer Pfarrerin Susanne Falcke leben wir unseren Glauben. Unser Glaube ist Grundlage unseres Zusammenlebens im Ev. Martin-Luther-Kindergarten

Träger des Ev. Martin-Luther-Kindergartens ist der Trägerverbund der Tageseinrichtungen für Kinder des  ev. Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld-Borken, der TV-Kita. Geleitet wird der TV-Kita durch einen Leitungsausschuss. Weitere Informationen zum TV-Kita finden Sie unter www.tv-kita.de. Unser Kindergarten versteht sich als aktiver Teil der evangelischen Gemeinde in Dülmen.